eigens | Die neuen Festbeträge seit 1. Juli
1121
post-template-default,single,single-post,postid-1121,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,,qode-theme-ver-1.9.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Die neuen Festbeträge seit 1. Juli

08:12 16 Juli in News

Seit dem 1. Juli gelten für 19 Wirkstoffe und Wirkstoffgruppen neue Festbeträge. Mit Absenkung der Festbeträge ist gleichzeitig auch die Zahl der zuzahlungsbefreiten Medikamente gesunken. Dadurch haben sich nicht nur die Zuzahlungen geändert – bei bestimmten Arzneimitteln werden nun teilweise erhebliche Aufzahlungen vom Patienten verlangt.

Erste Ansprechstation in Sachen Zuzahlungen ist naturgemäß die Apotheke. Mehrkosten sorgen dort nicht nur für Verärgerung beim Patienten, sondern ziehen meist auch einen höheren organisatorischen Mehraufwand nach sich. Wertvolle Zeit für Beratung und Zusatzverkäufe geht verloren. Wir möchten Sie hier mit einer Patienteninformation unterstützen. In unserem Club-Bereich stellen wir Ihnen dazu eine Textvorlage zur Verfügung, die Sie nach Belieben an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Unser TIPP:

In unserer Kundenzeitschrift magazin aus Ihrer Apotheke finden Sie regelmäßig Berichte, die sich mit Themen rund um die Arzneiverordnung befassen. In der aktuellen Ausgabe informiert der Artikel „Apothekenalltag: Sie haben ja nie was da! Über Lagerengpässe in Zeiten der Rabattverträge“ (Ausgabe 01/2014). Nutzen Sie die Zeitschrift als weiterführende Informationslektüre für Ihre Kunden.

Bestellformulare für die Kundenzeitschrift finden Sie in unserem Club-Bereich.